Geschmortes Bauchfleisch

Schweinebauchfleisch Rezept

Liebe Freunde, Liebe Bekannte, Liebe Unbekannte, Liebe Spamer,

für vier Wochen fahre ich in meine Heimat China zurück. Es warten auf mich 30°C, jede Menge Hausarbeiten, nervige Behördengänge und… meine Eltern! Bevor ich los fliege und mich in das vertraute und gleichzeitig fremde Leben hinein stürze, möchte ich noch ein Rezept posten, was typisch chinesisch und sündhaft ist: sündhaft ungesund und sündhaft lecker.

Es ist mein heißgeliebtes Rezept “geschmortes Schweinebauchfleisch mit Kartoffeln.” Mit diesem Rezept habe ich einige deutsche Mägen erfolgreich erobert. Wir brauchen:

Schweinebauchfleisch 1 kg
Kartoffeln 2 große Stück
Lauchzwiebel 3 Stangen
Ingwer 4 Scheiben
Sternanis 1 Stück
Zimt 1 Stück
Sojasauce Light 5 EL
Zucker 2 EL
Sake/Weißwein 4 EL
Pflanzenöl wenig

Wie alle meine Rezepte: einfach, übersichtlich und gut bürgerlich… kein Kavier, kein Fleur de Sol, kein nichts. Ich glaube nähmlich fest daran, dasss gute Küche nicht kompliziert und teuer sein muss.

schweinebauchfleisch

Schweinebauchfleisch frisch aus der Metzgerei

 

Schweinebauchfleisch

Die Wegbegleiter

 

Zubereitung:

1. Pflanzenöl erhitzen und Zucker karamelisieren. Die dunkle, rotbraune Farbe von diesem Gericht kommt nicht durch dunkle Sojasauce, sondern durch den karamelisierten Zucker.

2. Wenn der Zucker rotbraun ist, in Würfel geschnittenes Schweinebauchfleisch dazu geben und anbraten, bis die Fleischwürfel rundrum braun werden.

3. Lauchzwiebel, Ingwer, Zimt und Sternanis dazu geben und ein paar weitere Minuten braten, bis es duftet.

4. Sake und Sojasauce hinzufügen und weiter braten. Danach reichlich heisses Wasser dazu geben, bis das Fleisch komplett mit Wasser bedeckt ist.

5. Aufkochen lassen und mit geschlossenen Deckel zwei Stunden lang bei mittlerer Flamme langsam schmoren. Je nachdem wie groß der Topf ist, muss man ein paar Male Wasser hinzufügen. Bitte aufpassen: hier nur heißes Wasser aus dem Wasserkocher nehmen, damit das Fleisch keinen Kälteschock bekommt.

6. Kartoffeln in Stücke schneiden und erst in der letzten halben Stunde zugeben und mitgaren.

Schweinebauchfleisch Rezept

Chinesische Spezialität:geschmortes Schweinebauchfleisch

 

Wenn es lang genug geschmort hat, wird das gesamte Fett aus dem Fleisch austreten. Das durchwachsene Fleisch schmeckt dann überhaupt nicht mehr fettig, sondern sehr weich und zerfließt einfach im Mund.

Schweinebauchfleisch Rezept

Ein Delikatess für kleine Bürger

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp: Der Salzgehalt von Sojasauce ist sehr unterschiedlich. Daher muss man evtl. noch mit Salz abschmecken. Ich habe Kikkoman* genommen und es ist für meinen Geschmack schon salzig genug.

Related Posts with Thumbnails

14 Responses to Geschmortes Bauchfleisch

  1. Beni Shangul sagt:

    Whow! Ich hätte nicht gedacht, eines Tages ein solch “sündhaftes” Rezept hier zu entdecken, allerdings macht es wirklich an.

    Wenn ich mir die faszinierenden Bilder so betrachte, kann ich gar nicht mehr davon ablassen und das “Wasser läuft mir im Munde zusammen”.

    Das wird demnächst nachgekocht.

    Ansonsten gute Reise und einen schönen Aufenthalt in China.

  2. Martina sagt:

    Meine Oma war Chinesin und hat immer, wenn sie uns besucht hat, einen riesigen Topf Bauchfleisch mitgebracht! Ich habe es geliebt!!!
    In 2 Wochen feier ich meinen Geburtstag und mache eine Asia-Party. Dafür möchte ich das Bauchfleisch und Jautze machen.
    LG
    Martina

    • pimo sagt:

      Hi Martina,

      Bauchfleisch ist lecker ne? :-P Deine Oma ist bestimmt eine gute Köchin. :-)

      Ich wünsche Dir eine schöne Geburtstagsparty. Mache bitte ein Paar Fotos. Möchte gerne sehen, ob oder wie das Bauchfleisch und Jauzi bei den Gästen ankommen. :-)

      LG

  3. pimo sagt:

    Hi Beni,

    Ich auch nicht. :-D Ich habe früher solche sündhafte Dinge sehr geliebt. Jetzt esse ich wesentlich leichter. Ich habe richtiges Schuldgefühl, wenn ich mal fritieren muss. :-D

    Ich versuche es, aus China zu schreiben. :-)

    LG

  4. DirkNB sagt:

    Ich habe mal aus Bauchfleisch einen (deutschen) Schnweinebraten, der ja dann auch ein Schmorbraten irgendwie ist, gemacht. Das ist schon eine Sünde. Dein Rezept liest sich aber auch sehr lecker, so dass ich es auch mal probieren werde.

  5. Fabian sagt:

    Ich wünsch dir super viel Spaß in China!

    Genieß die Zeit in der Heimat und komm’ wohlbehalten wieder zurück :-)

    LG,
    Fabian

  6. Liebe Rong, ich hoffe du geniesst den Aufenthalt in Deiner wunderschönen Heimat! Das Fleisch sieht köstlich aus und das Rezept klingt super! Jetzt weiss ich endlich wie man dieses Fleisch zubereitet…

  7. Robert sagt:

    Hmm das sieht wirklich lecker aus ! Malerisch ! Werde damit meine Freunde beim nächsten Kochabend überraschen ;)

    Und von mir einen schönen Aufenthalt in deiner Heimat.

  8. kleinerWok sagt:

    Das ist ein tolles Gericht. Wir haben das zuletzt vor 2 Jahren gemacht sogar unsere Tochter hat diesmal Bauch gegessen.

  9. Hallo,

    ich habe dieses wunderbare Gericht heute etwas abgewandelt gekocht. Statt Bauchfleisch (hab ich so schnell nicht mehr bekommen) Schweineschulter, statt Lauch Fruehlingszwiebeln, und satt Sake mehr weisse Sojasauce und einen guten Schuss Essig.

    Bei mir war das Gericht allerdings sehr viel suppiger als auf den Fotos hier, so dass ich die Kartoffeln noch ohne Deckel weichgekocht habe, um noch fluessigkeit zu verdampfen. Das hat dem Geschmack aber wirklich nicht geschadet.

    Vielen Dank!

    • pimo sagt:

      Bei Schulternfleisch müsste man vielleicht die Wassermenge reduzieren… denke ich. Da tritt wahrscheinlich nicht so viel Fett aus wie beim Bauchfleisch. Ich hoffe, dass es Dir trotzdem geschmeckt hat ;-)

Hinterlasse einen Kommentar zu pimo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>