Nudeln selber machen

Ich will eine Nudelmaschine, weil ich frische Nudeln essen mag. Bevor ich meiner Kaufsucht unterliege und eine weitere Maschine nach Hause hole, die wahrscheinlich nach meiner anfänglichen Begeisterung wieder in der Ecke vergammelt, muss ich Nudeln weiterhin per Hand machen.

Eigentlich ist das auch nicht schwer. Man braucht nur Mehl, Wasser und viel Kraft. Um ein bisschen Abwechslung zu bekommen, kann man auch verschiedene Gemüse, Kräuter oder Gewürze in den Teig einarbeiten. Im unseren Beispiel Möhren.

Rezept Möhren-Nudeln

Zutaten:

Mehl
Möhren

Zubereitung:

1) Möhren entsaften, den Möhrensaft mit Mehl mischen und kneten, bis ein krümeliger Teig entsteht. Je trockner der Teig ist, desto besser wird die Konsistenz der Nudeln. In meinem Teig habe ich noch eine Handvoll Möhrenraspel aus dem Entsafter mitverarbeitet.

2) Den Teig in eine große Gefrierbeutel hinein geben. Diese Beutel nochmal in eine größere Tüte reintun. Auf den Boden legen und mindestens 10 Minuten mit den Füßen gut kneten. Während dieses Vorgangs habe ich den Teig noch mehrfach gefaltet.

3)  Teig  zu einer Kugel formen und wieder in die Tüte legen. 2 Stunde ruhen lassen.

4) Den Nudelteig portionsweise verarbeiten. Den restlichen Teig in der Tüte lassen, damit er nicht trocken wird.

5) Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen.

6)  Gleichmäßige Streifen schneiden. Die Nudeln kann man in einer Gefrierbeutel gut im Tiefkühlfach aufbewahren.

Auf Zufuhr von Salz wurde bewusst verzichtet.

Related Posts with Thumbnails

5 Responses to Nudeln selber machen

  1. mmmh selbst gemacht nudeln sind traumhaft!! die idee mit den füssen ist grandios! mach ich so das nächste mal =)

  2. Gina sagt:

    Ich will auch eine Nudelmaschine und bin deshalb wohl über Google hier gelandet. Das Kneten des Teigs sollte mit so einer Maschine hoffentlich etwas leichter gehen :-) Ich werde mir wahrscheinlich diese Maschine zulegen: http://www.nudelmaschine-test.de/tests/marcato-atlasmotor-150-nudelmaschine-mit-motor-test/
    Es ist ja bald Weihnachten – hoffentlich schenkt dir jemand eine Nudelmaschine!!!
    Gina

    • pimo sagt:

      Hi Gina,

      das ist sehr lieb von Dir. Ich werde “jemandem” gezielt auf Dein Kommentar hinweisen. :-D

      Kannst mal bitte berichten wenn Du eine geholt hast?

      VG

  3. Iv sagt:

    Hallo Rong!
    Habe Deinen Blog gerade erst entdeckt und klebe seit fast 2 Stunden daran fest ;-) Habe mir viele, viele Ideen geholt und kopiert und habe dabei auch noch herzhaft gelacht! Dein Humor ist köstlich, Deine Rezepte auch und Dein Deutsch eine glatte Eins! Ich lebe selber im Ausland und Witze in einer Fremdsprache zu reißen ist schon die Premiumklasse! Hut ab!
    Außerdem mag ich besonders die Vergleiche zu China und finde es spannend so etwas über die Kultur zu lernen, siehe gekochtes Huhn. Bei uns hat jemand einen Braten im Ofen, wenn er Schwanger ist….passt ja irgend wie ;-)
    Deine Methode Nudelteig zu machen ist herrlich… bin mal gespannt, was mein Mann dazu sagt, er muss sonst immer die schweren (Hefe)Teige kneten.

    • pimo sagt:

      Hallo liebe Iv,

      vielen lieben Dank für das Kompliment. Es freut mich sehr, wenn ich Dich zum Lachen bringen und ein paar Kochideen liefern kann. Wg. Deines lieben Kommentars habe ich jetzt voll schlechtes Gewissen. Ich habe hier in der letzten Zeit viel zu wenig geschrieben. :-(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>