Affenbrot

Achtung! Dieser Eintrag ist affig!

Nach dem affencoolen Hocker habe ich ein Affenbrot gebacken. Wieso man dieses Brot nach dem schlauen Tier bennent? Keine Ahnung. Frage lieber den Autor von “Brot und Brötchen – über 100 Rezepte aus der ganzen Welt“.

Zutaten:

für den Teig

Weizenmehl (Typ 550) 450 g
Trockenhefe 1 Päckchen
Salz 1/2 TL
Zucker 1 EL
Milch (lauwarm) 120 ml
Wasser (lauwarm) 120 ml
Ei 1 Stück

für den Überzug

Sultaninen 75 g
Walnüsse  115 g
Brauner Zucker 115 g
Rum 3 EL
Zimt 2 TL
Butter 50 g

Zubereitung:

1) Mehl, Hefe, Salz und Zucker mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Mich, Wasser und Ei in die Mehlmulde geben und alles zu einem weichen Teig glatt kneten.

2) Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er doppelt so groß ist.

3) Die Sultaninen mit dem Rum erwärmen und dann abkühlen lassen.

4) Walnüsse klein hacken und mit braunem Zucker und Zimt mischen.

5) Den Teig in 30 gleich große Stücke teilen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kügelchen einzeln in der geschmolzenen Butter wälzen, und danach in der Walnussmischung rollen.

Die Hälfte der Kügelchen in die eingefettete Form geben und die Sultaninen darauf streuen. Die andere Häfte Kügelchen darüber geben. Die restliche Walnussmischung und Butter darüber streuen.

Wie ihr seht, habe ich hier einen Fehler gemacht: die Sultaninen habe ich auf die Oberfläche gestreut, weil ich das Rezept nicht so genau gelesen habe.

Das Ganze abgedeckt noch mal 45 Minuten gehen lassen, bis der Teig doppelt so hoch ist.

6) Den Ofen auf 190°C vorheizen. In der Zwischenzeit die Oberfläche des Brotes mit Wasser besprühen. Das Brot 35-40 Minuten backen, bis es goldbraun ist. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Ein süßes, wohlduftendes, himmlich nach Nüssen, Sultaninen und Zimt schmeckendes Affenbrot. Am Besten frisch verzehren.



Related Posts with Thumbnails

3 Responses to Affenbrot

  1. mmmh das klingt unheimlich gut! Aus welchem Land ist denn dieses Brot?

  2. pimo sagt:

    Hallo Neko,

    sorry, dass ich so spät antworte. Ich glaube: das ist was amerikansiches. Man nennt ihn auch Bubble Bread.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>